German English
PreonGate

PreonGate IRIDIUM
IRIDIUM Gateway für IEEE 802.15.4 Funknetze

  • Drahtlose Verbindung zwischen PreonCubes und PreonLive-Portal
  • Kompaktes Funk-Gateway (IEEE 802.15.4 zu IRIDIUM | SBD)
  • Durchgängig drahtlose Verbindung vom Sensor-Cube bis zur Cloud
  • Sichere Funkkommunikation (min. 128 Bit AES Verschlüsselung)
  • Modulare Kompatibilität zu allen PreonCubes
  • Interne Antennen für 2,4 GHz und GPS; externe Antenne für IRIIDUM
  • Betrieb über USB-Netzteil oder Akku mit Ladecontroller
  • 6LoWPAN/IPv6 über IEEE 802.15.4 und IRIDIUM per Update
  • Robustes Gehäuse (IP 66) mit Druckausgleichsventil
  • Maße von 155 x 130 x 75 mm (L x B x H)
Produkt-Informationen
LINK
Das PreonGate IRIDIUM Gateway mit GPS-Funktionalität stellt die Verbindung zwischen beliebigen PreonCubes und dem Virtenio Online-Portal her. Dabei nutzt es eine Mobilfunkverbindung und übermittelt die Daten der vielzähligen Messpunkte, wie z.B. die des PreonCube Logistics Advanced, zum Online-Portal PreonLive . Die PreonCubes übertragen ihre Daten über IEEE 802.15.4 ebenfalls per Funk, sodass die gesamt Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud drahtlos erfolgt. IEEE 802.15.4 dient den Cubes und Gateways von Virtenio als universelles Rahmenformat, mit dem einfache Punkt-zu-Punkt Kommunikationsprotokolle bis hin zu 6LoWPAN (Multi-Hop-Netzwerk) mit Duty Cycling (optional) realisiert werden können. Für den Betrieb nutzt das Gateway einen leistungsstarken Lithium-Ionen Akkumulator mit dem auch ein stromnetzunabhängiger Betrieb von mehreren Wochen möglich wird. Über eine USB-A-Buchse kann der Akku auch während des Betriebs nachgeladen werden. Das geschlossene Gehäuse (IP64) erlaubt den Einsatz unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen. Die Daten können über das PreonLive Online-Portal per Webbrowser analysiert und exportiert werden. Somit überwachen sie von jedem PC, Smartphone oder Tablet mit Internet-Zugang ihre entfernten Mess-Cubes und haben jederzeit (24/7) Überblick über deren lokalen Umgebungsbedingungen.
Das PreonGate IRIDIUM Gateway verbindet das lokale Virtenio-Funknetz direkt mit dem IP-basierten Internet. Somit bestehen vor Ort weltweit keine Anforderungen an die Kommunikationsinfrastruktur. Auf zusätzliche Hard- und Software sowie Spannungsversorgung kann verzichtet werden. Für zukünftige Anwendungen im Bereich „Internet der Dinge und Dienste“ ist das PreonGate IRIDIUM Gateway vorbereitet und kann per Software-Update auf die Unterstützung von 6LoWPAN (Multi-Hop-Funktionalität) über IEEE 802.15.4 aktualisiert werden.
  • Anwendungsbereiche: Logistik, Lagerhaltung, Gebäudetechnik, energetische Analysen
  • Verwendung: Präzise Überwachung u.a. von Transporten, Prozessen, Gebäuden, Hallen und Räumen
  • Überwachung, Nachweißführung, Steuerung und Alarmierung
  • Stichprobenkontrollen oder Langzeitmessungen
Allgemein
Maße 155 x 130 x 75 mm (L x B x H)
Gewicht 850 g
Gehäuse Polykarbonat
Schutzart IP64 (Gehäuse) mit Druckausgleichsventil
Energieversorgung Lithium-Polymer Akkumulator (LiPo) 3,6 V
USB-Netzteil für 230V
Betriebsmodi Akku, Netzteil mit 5V@500mA
Betriebstemperatur -20°C bis +50°C; -20°C bis +40°C (Netzteilbetrieb)
Interaktion Berührungsfreier Reed-Schalter, LED (dreifarbig)
Anschluss USB-A-Buchse (IP64) für Netzteil
Funkkommunikation (WPAN)
Funkfrequenz 2,4 GHz, lizenzfreies ISM-Band
Funkstandard IEEE 802.15.4
Reichweite (bis zu) outdoor 300m / indoor 30m
Sicherheit AES128
Funkprotokoll proprietär P2P; 6LoWPAN mit Duty Cycling (über SW-Update)
Funkkanäle 16
Antenne intern im Gehäuse (extern optional)
Kommunikation (IRIDIUM)
Frequenzbänder 1616 bis 1626.5 MHz
Sendeleistung kleiner 1.0 W im Durchschnitt
Funkstandard TDD (Time Domain Duplex), TDMA/FDMA
Datenraten 2,400 bps (down/up)
IP-Protokoll SBD, weitere per Software-Update
Schnittstellen keine SIM Karte erforderlich
Sendeintervall 6 Stunden (Standard, programmierbar)
Antenne extern am Gehäuse (optional mit Kabelverlängerung)
GPS
Genauigkeit 2,5 m
Antenne intern im Gehäuse (extern optional)
A-GPS Optional
Normen
Funk EN 301 441
EMV EN 62 311, EN 300 328, EN 300 440-2, EN 301 489-1/-3/-7/-17/-20
Sicherheit EN 60 950-1
Nach Redaktionsschluss können sich Änderungen an den technischen Daten ergeben haben.